Leadership Panels

Am Puls der Zukunft.

  • Mit unseren Leadership-Panels arbeiten wir gemeinsam mit der HR-Unternehmenspraxis an behandeln Kernfragen der konzeptionellen und operativen Gestaltung von „Management“ und „Leadership“ in Unternehmen.
  • Unsere Fach-/Funktions-Panels bilden eine neutrale Kommunikationsplattform zum offenen und vertraulichen Austausch von Führungspersönlichkeiten unterschiedlicher Unternehmen, die vor ähnlichen Herausforderungen und der Notwendigkeit ihrer Bewältigung stehen. Turnusmäßige, teilstrukturierte Befragungen unter wissenschaftlicher Begleitung bilden die Basis, sie machen State of the art, Defizite und Entwicklungswege sichtbar.
  • So z. B. der/die Personalchef/-in, der/die den Wandel in wirtschaftlichen, sozioökonomischen, politischen, kulturellen Entwicklungslinien, den „Mega-Trends“, in ihren Auswirkungen für die Personalstrategie und operative Personalarbeit nachvollziehen will. Oder zum Beispiel der Aufsichtsrat, der sich im engen Dialog mit Kollegen hinsichtlich der Lösungen spezifischer Themen zur Stärkung der Corporate Governance up-to-date halten möchte.
  • Kern- und Zukunftsthesen sowie die Lösungsansätze werden im jeweils geschlossenen Kreis in vertraulicher Atmosphäre diskutiert.

HR-Panel

In einem geschlossenen Teilnehmerkreis (50-70 Teilnehmer) werden die Kern-Herausforderungen der Personalarbeit für Unternehmen vor dem Hintergrund der zukünftigen Herausforderungen (z.B. den „Mega-Trends“) behandelt.

Dies erfolgt in einem zweijährigen Zyklus mit vier halbjährlichen Befragungssequenzen. Die Daten-Erhebung und -Auswertung wird anonym durch unseren wissenschaftlichen Partner vorgenommen. Ein von uns organisierter und moderierter regelmäßig stattfindender persönlicher Austausch unter den Teilnehmern gewährleistet das Lernen voneinander und das aktive Networking, das bspw. auch Ad hoc-Befragungen der Teilnehmer zu einer akuten Themenstellung umfasst.

Aufsichts-/Beirats-Panel

In einem geschlossenen Teilnehmerkreis (30-50 Teilnehmer) erfolgt die Auseinandersetzung mit den Entwicklungstrends und Anforderungen leistungsfähiger Gremienarbeit im Sinne „guter“ Unternehmensführung. Aufsichts- und Beratungsgremien und das Verständnis über ihren potenziellen Wertbeitrag und ihre Verantwortung stellen wesentliche Hebel und Treiber für eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmensführung dar. Zukunftsorientierte, auf das spezifische Unternehmen für seine Führung zugeschnittene Corporate Governance-Strukturen sind daher wesentliche Stellgröße des langfristigen Erfolges. Sie benötigen die bestmögliche inhaltliche Ausrichtung, stabile Verankerung, Zusammensetzung und Professionalität in Entscheidungsprozessen.

Die Panel-Arbeit erfolgt in einem zweijährigen Zyklus mit vier Befragungssequenzen. Die Erhebung und Auswertung wird anonym durch unseren wissenschaftlichen Partner vorgenommen.

Ein von uns organisierter regelmäßig stattfindender persönlicher Austausch unter den Teilnehmern gewährleistet das Lernen voneinander und das aktive Networking.

Das Panel befindet sich aktuell im Aufbau. Teilnehmer sind aktive Aufsichts- und Beiräte.