Chefarzt Allgemein-, Gefäß- und Thoraxchirurgie (m/w)

Große Abteilung in einem kommunalen Klinikverbund in Südostbayern

Für die Klinik Allgemein-, Gefäß- und Thoraxchirurgie wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich bestens vorbereitete und menschlich integere Führungsperson als Chefarzt/-ärztin in der geregelten Nachfolge am Standort Rosenheim gesucht. Die Klinik deckt die folgenden Bereiche ab: Endokrine Chirurgie, Chirurgie des Darmes und Enddarmes, Minimalinvasive Chirurgie, Bauchwandbrüche, Gefäßchirurgie, Oberbauchchirurgie und Thoraxchirurgie. Die Klinik verfügt über insgesamt 70 Betten und behandelt mit einem ärztlichen Stellenschlüssel von 1 / 6 OÄ / 4 FÄ / 8 AÄ jährlich etwa 2.100 Patienten/-innen stationär und 1.400 ambulant.

Details

Projektnummer OHE17683
Branche Medizinisch
Region Süd
Personalberater Oliver Heitz Rochus Mummert Healthcare Consulting

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)511 – 642 70 62 0 –50
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Das RoMed Klinikum Rosenheim ist der größte Standort innerhalb des Klinikverbundes RoMed Kliniken. Jährlich werden an den Standorten Rosenheim, Bad Aibling, Prien am Chiemsee und Wasserburg am Inn über 50.000 Patienten/-innen stationär und etwa 90.000 ambulant von 2.700 Mitarbeitenden in 1.050 Betten versorgt. Seit seiner Inbetriebnahme im Jahre 1873 hat sich das RoMed Klinikum Rosenheim zu einem Krankenhaus der Schwerpunktversorgung entwickelt. Das Krankenhaus verfügt insgesamt über 640 Betten, wovon 622 Planbetten und 18 teilstationäre Plätze sind. Mit mehr als 1.800 Mitarbeitern/-innen versorgt das Klinikum etwa 28.000 Patienten/-innen stationär und 49.000 ambulant. Des Weiteren fungiert das RoMed Klinikum Rosenheim seit 1987 als Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie seit 2005 ebenfalls der Medizinischen Privatuniversität Paracelsus Salzburg. Als Onkologisches Zentrum der Deutschen Krebsgesellschaft legt das RoMed Klinikum Rosenheim in den chirurgischen Behandlungsschwerpunkten das Hauptaugenmerk auf die Onkologische Chirurgie.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Der/die künftige Chefarzt/-ärztin übernimmt die eigenverantwortliche fachliche, operative und organisatorische Leitung der Klinik. Dabei wird eine Steigerung der Außenrepräsentanz der Klinik mit dem Ziel der gesteigerten Wahrnehmung der Klinik im Einzugsbereich und die Vertretung sowie Weiterentwicklung der Klinik nach nach innen und außen verfolgt. Zu den Aufgaben des/der künftigen Stelleninhabers gehört eine aktive Patienten-/Einweiserbindung, die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Weiterbildung im Fachbereich wie auch der medizinischen Patientenversorgung der Klinik orientiert an Leitlinien und medizinischen Standards, die effiziente Gestaltung der Versorgungsprozesse mit kollegialem Schnittstellenmanagement und die wirtschaftliche Steuerung der Klinik. Der/Die künftige Stelleninhaber/in wird von einem Leitenden Oberarzt und zwei Departmentleitungen unterstützt, wird direkt an die Geschäftsführung berichten und nimmt an den regelmäßig stattfindenden Chefarztrunden teil.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Der/Die künftige Chefarzt/-ärztin der Klinik ist entweder Chefarzt/-ärztin oder (Leitende/r) Oberarzt/-ärztin einer Abteilung mit ähnlichem Leistungsspektrum und vergleichbaren Leistungszahlen. Als Facharzt/-ärztin für Chirurgie verfügt der/die künftige Chefarzt/-ärztin über die Zusatzbezeichnung Viszeralchirurgie sowie umfassende akutklinische Erfahrung im oberen Gastrointestinaltrakt. Idealerweise ist eine apl.-Professur vorhanden.