Rochus Mummert Healthcare

Chefarzt Nephrologie (m/w/d)

Anspruchsvolle Leitungsposition bei einem modernen konfessionellen Träger

Die Medizinische Klinik III – Nephrologie, Hypertensiologie und Diabetologie ist eine Fachabteilung mit 18 stationären Betten und 14 Dialyseplätzen. Neben der stationären Behandlung von etwa 750 Patienten/-innen werden jährlich über 8.700 Dialysen durchgeführt. Der ärztliche Stellenschlüssel der Klinik liegt bei 1 / 2 /3. Für die Klinik wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich versierte und menschlich Führungspersönlichkeit als Chefarzt/-ärztin in geregelter Nachfolge gesucht.

Details

Projektnummer OHE19673
Branche Medizinisch
Region Mitte
Personalberater/in Oliver Heitz

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)511 – 642 70 62 –50
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
Standort Personalberatung Hannover

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Konfessionelles und modernes Krankenhaus der Schwerpunktversorgung im Ruhrgebiet

    Das Prosper-Hospital ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung, akademisches Lehrkranken-haus der Ruhr-Universität Bochum und steht seit über 160 Jahren für beste medizinische sowie pflegerische Versorgung in der Region. Zum Selbstverständnis des Hauses gehört neben einer christlich-weltoffenen Wertorientierung auch das Streben nach einer optimalen Versorgung der Patienten/-innen „nach allen Regeln der Kunst“. Es ist mit 463 Betten und 12 medizinischen Fachabteilungen – mit teils internationalem Ruf – das größte Krankenhaus im Kreis Recklinghausen und beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter/innen. Die Stiftung Prosper-Hospital war seit ihrer Gründung bis 1983 Träger des Krankenhauses und bis 2008 alleiniger Gesellschafter der Prosper-Hospital gGmbH. Seit 2006 fungiert die Stiftung als Förderstiftung zu Gunsten des Prosper-Hospitals und weiterer Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie der Wohlfahrtspflege. Zusammen mit dem St. Elisabeth-Hospital Herten bildet das Prosper-Hospital Recklinghausen den Klinik Verbund Vest Recklinghausen gGmbH (KVVR). Die beiden Krankenhäuser fühlen sich den christlich tradierten Werten der Krankenhausbetreuung verpflichtet. Sie behandeln mit rund 2.000 Mitarbeiter/innen und 773 Betten jährlich über 32.000 stationäre Patienten/-innen.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Anspruchsvolle Führungsaufgabe mit Gestaltungsspielraum

    Die Behandlungsschwerpunkte der Medizinische Klinik III – Nephrologie, Hypertensiologie und Diabetologieliegen liegen auf der Differenzialdiagnostik und Therapie der verschiedenen Formen der Bluthochdruckerkrankung, akuter und chronischer Nierenerkrankungen einschließlich Nierenersatztherapie sowie der Behandlung und Einstellung von Typ I- und Typ II-Diabetikern/-innen und ihrer Begleiterkrankungen. Der ärztliche Stellenschlüssel der Klinik liegt bei 1 / 2 /3. Für die Klinik wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich versierte und menschlich Führungspersönlichkeit als Chefarzt/-ärztin in geregelter Nachfolge gesucht. Er/Sie übernimmt die Eigenverantwortliche fachliche, operative und organisatorische Leitung der Klinik und stellt die medizinische Patientenversorgung – orientiert an den Leitlinien und medizinischen Standards – sicher. Ferner gehören u. a. Gestaltung und Optimierung des künftigen Leistungsspektrums, die Weiterentwicklung eines zeitgemäßen, qualitätsorientierten nephrologischen Leistungsgeschehens gemeinsam mit den Oberärzten/-innen und Fachärzten/-innen der Klinik sowie in Abstimmung mit den Chefarztkollegen/-innen der korrespondierenden Fachgebiete zu den Aufgaben. Ziel ist die Führung und Steuerung des ärztlichen Personals entsprechend der unternehmerischen Gesamtziele unter der Realisierung eines motivierenden Führungsstils.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Zugewandte und erfahrene Persönlichkeit mit dem Schwerpunkt Nephrologie

    Der/Die künftige Stelleninhaber/in ist Facharzt/-ärztin für Innere Medizin mit einer abgeschlossenen Weiterbildung in der Nephrologie und bringt eine umfassende klinische Expertise in der Inneren Medizin mit dem Schwerpunkt Nephrologie mit. Der/Die künftige Chefarzt/-ärztin ist eine gewinnende Persönlichkeit, die über die Fähigkeit verfügt sowohl Patienten/-innen als auch Fachexperten für ihr Fachgebiet zu begeistern. Idealerweise verfügt er/sie über die Zusatzbezeichnung Geriatrie, dies ist jedoch keine Voraussetzung. Dessen mittelfristiger Erwerb wird bei Interesse gerne vom Hause unterstützt.

    Kontakt

    Oliver Heitz und Anika Blume stehen Ihnen für Informationen gerne telefonisch zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail unter Nennung der Projektnummer OHE19673h.