Rochus Mummert Healthcare

Chefarzt Pneumologie & Beatmungsmedizin (m/w/d)

Haus der Maximalversorgung + Zukünftiger klinischer Campus + Niedersachsen

Das Leistungsspektrum des Klinikums Braunschweig als kommunales Haus der Maximalversorgung umfasst die Akutversorgung, Rehabilitation und Prävention sowohl stationärer, teilstationärer als auch ambulanter Patienten.

Details

Projektnummer AWA19689h
Branche Medizinisch
Region Nord
Personalberater/in Antje Richter

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)511 – 642 70 62 –10
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
Standort Personalberatung Hannover

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Haus der Maximalversorgung + Zukünftiger klinischer Campus + Niedersachsen

    Das Klinikum zählt zu den größten Krankenhäusern Deutschlands, ist akademisches Lehrkrankenhaus und künftiger klinischer Campus der Universitätsmedizin Göttingen. Mit rd. 1.500 Planbetten, 21 Kliniken, 10 selbständigen klinischen Fachabteilungen und 6 Instituten deckt es nahezu das komplette Fächerspektrum der Medizin ab und versorgt mit rd. 4.000 Beschäftigten ein Einzugsgebiet von über 1 Mio. Einwohner im Bereich der Maximal-, Notfall- und Regelversorgung. Zum Klinikum gehören fünf Tochtergesellschaften inklusive eines Medizinischen Versorgungszentrums. Das Klinikum ist derzeit auf drei Standorte im Stadtgebiet verteilt und schafft mit seinem Zwei-Standorte-Konzept die baulichen und strukturellen Voraussetzungen, um auch zukünftig die medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Niveau sicherzustellen.

    Die Position des Chefarztes der Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin ist ab Januar 2020 zu besetzen.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Ausbau der Weaningeinheit mit Zertifizierung

    Die Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin bildet mit einem ärztlichen Stellenschlüssel von 1/4/10 und einer Kapazität von aktuell 54 Betten, inklusive 6 Beatmungsbetten auf einer großen internistischen Intensivstation, das gesamte Spektrum pneumologischer Erkrankungen ab und verfügt über einen modernen Funktionsbereich. In der Endoskopie werden alle aktuellen Verfahren einschließlich endobronchialem Ultraschall, Kryo-Verfahren sowie Stent- und Ventilimplantationen durchgeführt. Zudem betreut die Klinik ein eigenes Schlaflabor mit aktuell vier Messplätzen. Als Teil des Lungenkrebszentrums arbeitet die Pneumologie eng mit den Bereichen Herz-Thorax-Chirurgie, Onkologie, Strahlentherapie, Pathologie und Radiologie im Haus zusammen und gehört darüber hinaus dem Lungennetzwerk NOWEL an. Im Lungenkrebszentrum werden jährlich über 300 Primärfälle diagnostiziert und therapiert. Mitte 2020 zieht die Klinik in einen eigenen Neubau mit 90 Betten um, der einen hochmodernen pneumologischen Funktionstrakt inklusive zwei voll ausgestatteter Bronchoskopieräume beinhaltet. Der Neubau wird ferner über 8 Betten im Schlaflabor und 10 Isolationsbetten verfügen. Die Weaningeinheit der Klinik soll mit dem Ziel einer Zertifizierung weiter ausgebaut werden.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Ausgeprägter pneumologisch-diagnostischer und/oder beatmungsmedizinischer Experte gesucht

    Neben der Facharztqualifikation für Innere Medizin und Pneumologie, erworben an einem renommierten Zentrum, besitzen Sie relevante (Zusatz-)Qualifikationen im Fachgebiet und Führungserfahrung. Ausgeprägte pneumologisch-diagnostische und/oder beatmungsmedizinische Expertise und die Beherrschung interventionell-endoskopischer Verfahren sind wichtige Voraussetzungen für die Übernahme der Vakanz. Eine ökonomische Zusatzausbildung ist gern gesehen, eine Habilitation zwingend erforderlich. Sie sind sich der Bedeutung einer pneumologischen Klinik in einem Haus der Maximalversorgung bewusst und möchten den Ausbau der Abteilung durch Ihre hohe Leistungsmotivation verbunden mit Organisations- und Führungsstärke, Tatkräftigkeit und Kommunikationsstärke aktiv begleiten.

    Das Klinikum fördert die Gleichstellung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind willkommen und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Kontakt

    Dr. med. Peter Windeck und Antje Richter stehen Ihnen für Informationen gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit einem aussagekräftigen Anschreiben unter Angabe der Projektnr. AWA19689h bis zum 30. September 2019 per E-Mail zu.