Geschäftsbereichsleitung Finanzen und kaufmännisches Controlling (m/w)

Anspruchsvolle Führungsaufgabe bei größtem Landesbetrieb des Landes Niedersachsen

Details

Projektnummer PWI17683h
Branche Management
Region Nord
Personalberater Antje Richter Rochus Mummert Healthcare Consulting

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)511 – 642 70 62 0 –10
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist mit mehr als 10.000 Beschäftigten der größte Landesbetrieb des Landes Niedersachsen und eine universitäre Einrichtung für Forschung und Lehre in der Human- und Zahnmedizin mit angeschlossenem Universitätsklinikum der Maximalversorgung. Forschung, Lehre, Krankenversorgung und Administration arbeiten im Integrationsmodell auf dem MHH-Campus Hand in Hand.

    Die Position ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Der Geschäftsbereich ist dem Vorstandsressort Wirtschaftsführung und Administration zugeordnet und umfasst zukünftig die Finanzabteilung, das kaufmännische Controlling und die Drittmittelabteilung mit insgesamt 79 Mitarbeiter/innen. Die Abteilungen Patientenabrechnung sowie Medizinisches Kodier- und Reklamationsmanagement, heute noch Bestandteil des Bereiches, werden in einen neuen Geschäftsbereich des Vorstandsressorts Wirtschaftsführung und Administration ausgegliedert. Das Strategische Controlling/Medizincontrolling wird bereits als Stabsstelle des Ressorts geführt. Neben der selbständigen und eigenverantwortlichen Leitung des Geschäftsbereiches gehören zum Aufgabenprofil der Position die regelmäßige Berichterstattung an das Präsidiumsmitglied für das Ressort Wirtschaftsführung und Administration, die Erstellung von Entscheidungsvorlagen sowie die Beratung des Präsidiums in finanzwirtschaftlichen, bilanzpolitischen und steuerrechtlichen Fragestellungen der MHH. Das Aufgabenspektrum umfasst darüber hinaus die Festlegung der Bereichs- und Abteilungsziele sowie die Überwachung und Steuerung der Zielerreichung und ebenso die strategische Weiterentwicklung des Geschäftsbereiches und die Sicherstellung der operativen Leistungserbringung auf einem fachlich sehr hohen Niveau unter Berücksichtigung aller gesetzlichen, rechtlichen und ökonomischen Anforderungen. Ihnen obliegt ferner die eigenverantwortliche oder mitwirkende Arbeit an Projekten in unmittelbarem Auftrag des Präsidiums und die aktive Teilnahme und Mitwirkung an Expertengremien, wie zum Beispiel ein regelmäßiger Austausch mit anderen hochschulklinischen Einrichtungen.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Für die Übernahme dieser verantwortungsvollen Aufgabe sollten Sie ein wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen und sich eine hohe fachliche Expertise im Finanz- und Rechnungswesen inklusive SAP-Kenntnisse der Module FI, FI-AA und PSM sowie MS-Office-Produkte angeeignet haben. Wünschenswert sind ebenso Erfahrungen in der Projektarbeit und -leitung, insbesondere in der Steuerung von Veränderungsprozessen. Ihr Expertenwissen sowie Ihre ausgewiesene Führungserfahrung haben Sie im Bereich Finanzen in einem komplexen Unternehmen, idealerweise aus dem Hochschul- oder Krankenhausbereich, erworben. Denkbar wäre auch die Herkunft aus einer auf das Gesundheitswesen spezialisierten WP-Gesellschaft. Die Fähigkeit, Mitarbeiter/innen für die Klinikziele und anstehende Veränderungen zu motivieren, zeichnen Sie ebenso aus, wie ein souveränes Auftreten, Durchsetzungsvermögen, Innovationsfreude und Empathie verbunden mit einem hohen Maß an Kommunikationsfähigkeit und Sozialkompetenz sowie hoher analytischer Kompetenz.

    Die MHH bietet Ihnen eine langfristig ausgelegte und fachlich anspruchsvolle Führungsaufgabe, die mit den erforderlichen Gestaltungs- und Entscheidungsspielräumen ausgestattet ist. Das Unternehmen setzt sich für die Förderung von Frauen im Berufsleben ein. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.