Rochus Mummert Healthcare

Kaufmännischer Direktor (m/w/d)

Operative und strategische Leitungsfunktion für einen dynamischen und wertorientierten Verbund

Für unseren Mandanten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt die geregelte Nachfolge des Kaufmännischen Direktors (m/w/d).

Projektnummer HMU19669
Branche Management
Region Süd
Personalberater/in Dr. Hartmut Mueller

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)711 – 75 85 88 –17
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
Standort Personalberatung Stuttgart

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Christlich werteorientierter Verbund in Freiburg - zwei Standorte

    Der Regionalverbund kirchlicher Krankenhäuser (RKK) besteht aus dem St. Josefskrankenhaus und dem Loretto-Krankenhaus. Beide Krankenhäuser haben ihre medizinischen und pflegerischen Kompetenzen gebündelt. Heute steht den Patienten ein hochspezialisiertes Leistungsangebot zur Verfügung, das die Kompetenz eines großen Klinikums mit der besonderen Atmosphäre und dem christlichen Selbstverständnis traditionsreicher Ordenskrankenhäuser vereint.

    Das in der Stadtmitte von Freiburg gelegene St. Josefskrankenhaus setzt als geburtenstärkste Entbindungsklinik Freiburgs die große Tradition des integrierten St. Elisabeth-Krankenhauses fort und ist heute das zentrale Notfallkrankenhaus des RKK Klinikums. Hier werden Erkrankungen aus dem Bereich der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie behandelt und modernste Therapien für Herz- Kreislauf- und Atemwegserkrankungen angeboten. Das Loretto-Krankenhaus in Freiburg-Wiehre ist das Kompetenzzentrum für Orthopädie, Urologie und HNO. In der Inneren Medizin liegt hier der Schwerpunkt in der Gastroenterologie. Zum RKK Klinikum gehören auch zwei Gesundheits- und Krankenpflegeschulen für Erwachsene sowie eine Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschule mit insgesamt 180 Ausbildungsplätzen. Heute ist das RKK Klinikum der größte außeruniversitäre Gesundheitsdienstleister im Großraum Freiburg. In den Häusern mit 489 Planbetten verteilt auf 11 Kliniken und 6 Kompetenzzentren werden jährlich über 26.000 stationäre und rund 60.000 ambulante Patienten behandelt und ca. 12.000 stationäre Operationen durchgeführt. Das St. Josefskrankenhaus und das Loretto-Krankenhaus sind akademische Lehrkrankenhäuser der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Vielseitige, strategische und operative Managementaufgabe für ein Verbundkrankenhaus mit 500 Betten

    Ihr Aufgabenfeld umfasst die Restrukturierung der Organisation und den Abbau von Doppelstrukturen, einhergehend mit einer Zentralisierung der Verwaltung. Nicht nur organisatorisch, sondern auch kulturell führen Sie die Fachabteilungen zusammen. Dabei schärfen und fokussieren Sie das med. Leistungsspektrum und erstellen ein Medizinkonzept. Sie definieren Maßnahmen zur Bindung der niedergelassenen Ärzte an das Klinikum und unterstützen bei der Unternehmensentwicklung im Rahmen der definierten Strategie (Organisationsentwicklung, Personalentwicklung sowie Projekt- und Prozessmanagement). Die Erstellung, Entwicklung und Umsetzung von Normen und Standards der Unternehmensgruppe wird im Sinne des christlich geprägten Leitbildes erwartet. Im kaufmännischen Bereich gehören die Erstellung, Reporting und Überwachung des Wirtschaftsplanes und Jahresabschlusses zu Ihrer Hauptaufgabe. Außerdem stimmen Sie die Bauzielplanung ab, führen Fördermittelgespräche durch und nehmen die Funktion des Bauherren in der Planung und Umsetzung von Umbaumaßnahmen war. Als Budgetverantwortlicher führen Sie Budgetverhandlungen mit externen und internen Ansprechpartnern. Sie berichten direkt an die Geschäftsführung der Gruppe. Ihnen ist die Verwaltungsleitung, Pflegedienstleitung und die Ärztliche Direktion unterstellt. Dazu gehört die Mitarbeiterführung im ärztlichen und nicht-ärztlichen Bereich, das Durchführen von Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgesprächen auch in Zusammenarbeit mit dem Ärztlichen Direktor. Eine Mitwirkung in Netzwerken und Fachausschüssen der Gruppe / Gremien- und Verbandsarbeit wird ebenso erwartet, wie die Teilnahme an regionalen Konferenzen und Projekten. Ein zusätzliches Engagement gilt dem Einweisermanagement und der Kontaktpflege zu Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Breit aufgestellte und erfahrene Führungskraft mit Weitblick und Durchsetzungskraft

    Als unser/e Idealkandidat/in verfügen Sie über ein abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Gesundheitswesen oder eine vergleichbare Ausbildung. Als erfahrene Führungskraft verfügen Sie zudem über 5 bis 10 Jahre Berufserfahrung in einer vergleichbaren Führungsposition im Gesundheitswesen. Sie konnten bisher nachweislich umfangeiche Kenntnisse im Management von Akutkrankenhäusern erwerben. Sie führen Ihre Organisation anhand von Kennzahlen und verfügen über Kenntnisse in relevanten Rechtsgebieten und der Bilanzierung. Als soziale und führungskompetente Persönlichkeit mit hoher Kommunikationsfähigkeit und ausgeprägter IT-Affinität, entwickeln Sie die Organisation im Rahmen des Changemanagements weiter und führen Verhandlungen mit externen und internen Ansprechpartnern. Der Einsatz von Social Media zu Kommunikations- und Werbezwecken sollte Ihnen vertraut sein. Idealerweise wird Ihre umfangreiche Erfahrung in allen Belangen der kaufmännischen Geschäftsführung durch Projekterfahrung aus baulichen Maßnahmen ergänzt.

    Kontakt

    Dr. Hartmut Mueller und Stefan Schleicher stehen Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail unter Angabe der Referenznummer HMU19669h.