Leitender Oberarzt Kardiologie (m/w)

Interessantes Aufgabenspektrum bei einem Schwerpunktversorger in Schleswig-Holstein

Details

Projektnummer PWI18684h
Branche Medizinisch
Region Nord
Personalberater Antje Richter Rochus Mummert Healthcare Consulting

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)511 – 642 70 62 0 –10
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Die Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster GmbH (FEK) ist ein Haus der Schwerpunktversorgung in Trägerschaft der Stadt Neumünster und akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten Kiel und Hamburg. Mit 646 vollstationären Betten, 18 spezialisierten Fachabteilungen, zwei Belegabteilungen und einem ambulanten Operationszentrum sowie ca. 2.000 Beschäftigten werden pro Jahr ca. 26.500 stationäre und ca. 60.000 ambulante Patienten betreut. Das Einzugsgebiet erstreckt sich auf die Stadt Neumünster und Mittelholstein mit insgesamt ca. 150.000 Einwohnern. Neben den bettenführenden Fachabteilungen verfügt das FEK über Funktionsbereiche bzw. besondere Einrichtungen wie ein ambulantes Operationszentrum, eine eigene Apotheke, Zentrallabor, Radiologie, stationäre Dialyse, Tagesklinik für Geriatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Physiotherapie. Die Großgerätetechnik entspricht dem Charakter eines Schwerpunktkrankenhauses. Dem Haus angeschlossen ist zudem eine Schule für Pflegeberufe. Das FEK ist Mitglied im 6K-Verbund, einer Kooperation von 6 Krankenhäusern in Schleswig-Holstein und damit Mitglied eines modernen und leistungsfähigen Kliniknetzes, das entscheidend dazu beiträgt, die medizinische Versorgung in Schleswig-Holstein, aber auch insbesondere im Klinikum zu sichern. Im Rahmen einer Altersnachfolge ist die Position als Leitender Oberarzt zum 1. Januar 2019 oder früher zu besetzen.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Die Medizinische Klinik am FEK zeichnet sich durch die Schwerpunkte Kardiologie, Pneumologie, internistische Intensivmedizin und Allgemeine Innere Medizin aus. In allen Bereichen sind die apparativen Ausstattungen auf dem neusten Stand der Medizintechnik. Im Linksherzkatheter werden die gängigen diagnostischen und therapeutischen Interventionsverfahren (FFR, OCT, CTO und Rotablation) durchgeführt. Ferner werden Schrittmacher- ICD-, und CRT-Systeme im Herzkatheterlabor implantiert. In Kooperation mit einer anderen Klinik werden regelmäßig Katheterablationen einschließlich der Kryoablation von Vorhofflimmern vorgenommen. Eine 24-Stunden-Herzkatheterbereitschaft wird vorgehalten. Ein 3-D Echokardiographie ist vorhanden. In Zusammenarbeit mit der Klinik für Radiologie werden kardiale CTs und kardiale MRTs erstellt. Seit 2017 ist zudem ein Zentrum für Herzstillstand und Wiederbelebung etabliert. Das „Cardiac Arrest Center“ ist auf die interdisziplinäre Behandlung von Patienten nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand spezialisiert. Zum Behandlungsspektrum der Klinik gehören ferner neben der Sepsis und den beatmungspflichtigen Lungenerkrankungen, auch akute Vergiftungen, schwere Stoffwechselentgleisungen sowie das akute Nierenversagen. Die Versorgung schwer akut-neurologischer Krankheitsbilder wird in enger Abstimmung mit der Klinik für Neurologie gewährleistet. Die Pneumologie und der interdisziplinäre diabetologische Fachdienst bilden weitere Schwerpunkte der Medizinischen Klinik. Die Behandlung pneumologischer Krankheiten erfolgt in Kooperation mit der Klinik für Hämatologie/Onkologie und der Abteilung für Thoraxchirurgie. Außerdem besteht eine enge Kooperation mit den Kliniken für Radiologie und Gefäßchirurgie. Der Medizinischen Klinik sind 115 Betten auf sechs Stationen sowie eine Intensivstation mit 11 vollausgestatteten Beatmungsplätzen und einem Akutbehandlungsraum zugeordnet.

    Als Vertreter des Chefarztes unterstützen Sie diesen tatkräftig in allen administrativen und organisatorischen Belangen und übernehmen als Personaloberarzt die Leitung und strukturierte Organisation der Assistenz- und Oberärzte der Klinik. Ihre klinische Verantwortung umfasst die eigenständige und kompetente Durchführung von Interventionen, die Mitarbeit im Herzkatheter- und Echolabor sowie EKG-Bereich, die Stationsbetreuung und Beteiligung am Bereitschaftsdienst einschließlich der Versorgung der Intensivstation. Darüber hinaus wirken Sie aktiv auch an der Etablierung neuer Katheter-Interventionen mit. Hierfür ist ab 2020 ein zweites Herzkatheterlabor geplant, dessen Leitung Ihnen übertragen würde.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Neben Ihrer fachärztlichen Qualifikation in der Inneren Medizin und Kardiologie verfügen Sie über die Zusatzbezeichnung Internistische Intensivmedizin sowie die Fachkunde Strahlenschutz. Ihre mehrjährigen Erfahrungen in der interventionellen Kardiologie unter Anwendung aller üblichen Interventionstechniken bilden die Basis dafür, dass Sie eigenständig komplexe PCI einschließlich der CTO und zeitgemäße diagnostische Methoden wie die FFR-Messung und die OCT kompetent bedienen. Ferner sollten Sie eine der neueren Interventionen, wie z. B. die Katheterablation einschließlich der PVI oder das Mitral-Clipping
    bzw. die LA-Occluder-Implantation, beherrschen. Wünschenswert sind darüber hinaus Erfahrungen in der Schrittmacher- und ICD-Implantation, gegebenenfalls auch CRT-Implantation, sowie in der Durchführung von kardialen MRTs.