Rochus Mummert Healthcare Consulting

Leiter (m/w) Kompetenzcenter Hilfsmittel

Führungsaufgabe bei der größten Krankenkasse in Sachsen-Anhalt

Die AOK ist die größte Krankenversicherung in Sachsen-Anhalt mit 44 Kundencentern sowie rund 750.000 Versicherten, die durch insgesamt 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreut werden. Im Rahmen einer Ruhestandsnachfolge suchen wir eine gleichermaßen menschlich wie fachlich qualifizierte Persönlichkeit als Leitung für das Kompetenzcenter Hilfsmittel am Standort Stendal.

Details

Projektnummer HRA17699
Branche Medizinisch
Region Ost
2017-12-18
RochusMummert
Personalberater/in Dr. med. Henrik Räwer Rochus Mummert Healthcare Consulting

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)511 – 642 70 62 0 –40
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
Standort Personalberatung Hannover Hannover

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Insgesamt gibt es aktuell in der AOK Sachsen-Anhalt 44 Geschäftsstellen mit rund 750.000 Versicherten, die durch 2.000 Mitarbeiter betreut werden. Darüber hinaus ist die AOK Sachsen-Anhalt derzeit in vier Unternehmenseinheiten (Gesundheit & Medizin, Gesundheitsleistungen, Versicherungs- & Einnahmemanagement, Kunde & Markt), drei Stabsbereiche sowie vier Stabstellen gegliedert. Im Zuge einer kürzlich stattgefundenen Organisationsveränderung sind unter der Leitung des Kompetenzcenters Hilfsmittel spezialisierte Teams unter den Teilüberschriften „Rehabilitationstechnik“, „Medizintechnik“, „Orthopädietechnik“ und „Homecare“ angesiedelt worden, wovon jedes durch eine/n Gruppenleiter/in disziplinarisch und fachlich geführt wird. Die Gesamtverantwortung für die Führung aller 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kompetenzcenters Hilfsmittel obliegt dem Leiter (m/w) Kompetenzcenter Hilfsmittel. Das Kompetenzcenter ist dem Fachbereich Hilfsmittel in der Unternehmenseinheit Gesundheitsleistungen unterstellt.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Die Aufgabenschwerpunkte liegen in der Bearbeitung und Prüfung von Anträgen auf Hilfsmittel unter dem Fokus einer wirtschaftlichen, notwendigen und zweckmäßigen Versorgung. Der/Die zukünftige Stelleninhaber/in führt individuelle Beratungs-, Informations- und Aufklärungsgespräche mit Versicherten, Leistungserbringern, Ärzten und internen Stellen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Bearbeitung eingehender Widersprüche und die Vorbereitung der Fallunterlagen zur Vorlage in den Widerspruchsausschüssen der AOK Sachsen-Anhalt. Die Weiterentwicklung der Organisation und Koordination des Antragsverfahrens für alle Hilfsmittel sowie die kontinuierlichen Optimierung der Arbeitsprozesse obliegt Ihnen ebenso wie die Einhaltung vorgegebener Ziele und des festgelegten Budgets. Neue Aufgaben und Themen sowie deren Umsetzung unter Berücksichtigung rechtlicher Vorgaben bringen Sie in Ihre Teams ein.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Als unser/e Idealkandidat/in sind Sie Meister im Gesundheitshandwerk oder können alternativ ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre mit umfangreichen sozialversicherungsrechtlichen Praxiskenntnissen nachweisen. Sie verfügen über Führungserfahrung und die Prozesse der Hilfsmittelverordnung beziehungsweise -versorgung sind Ihnen gut bekannt. Dazu bringen Sie eine hohe Zahlenaffinität sowie ein ganzheitliches betriebswirtschaftliches Denken und Handeln mit, Kreativität und Ihre Durchsetzungsfreude zeichnen Sie aus. Als analytisch agierende und unternehmerisch denkende Persönlichkeit besitzen Sie eine ausgeprägte Prozessorientierung gepaart mit einer hohen kommunikativen Kompetenz, mit der Sie integrativ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für gemeinsame Ziele begeistern können. Für Sie ist die vertrauensvolle und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen internen Bereichen und externen Kooperationspartnern selbstverständlich. Wenn Sie über Organisationsstärke, Kollegialität und Freude an der Führung verfügen, möchten wir Sie sehr gerne kennenlernen.