Leiter Technik mit Prokura (m/w)

Stadtwerk - Dienstleister für regionale Stadtwerkekooperation - 124 Mio. Euro Umsatz - 300 Beschäftigte - Managementpersönlichkeit gefragt - Netz-/Versorgungstechnik - Projektmangement

Veränderungswilliges Stadtwerk sucht Managementpersönlichkeit der Fachrichtung Bauingenieurswesen, Versorgungstechnik, Maschinenbau, Infrastruktur oder vergleichbarer Ausbildung mit guter kaufmännischer Basis.

Details

Projektnummer FD17231h
Branche Energieverteilung/-handel
Region Nord
Personalberater Dr.-Ing. Frank Döring Rochus Mummert Executive Consultants

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)69 - 97 12 75 –70
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Mein Mandant ist ein dynamisches Stadtwerk, das in einer regionalen Stadtwerkekooperation fokussiert den technischen Betrieb, die Instandhaltung, den Ausbau von Erzeugungsanlagen und der Netze (Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Breitband), Betrieb von Parkhäusern, Straßenbeleuchtung, Bäder, Hafenanlagen, die Verwaltung und Planung der Assets sowie die Netzsteuerung für die Kooperationspartner verantwortet. Das Gesicht zum gewerblichen und privaten Kunden bilden andererseits die Stadtwerke der größeren Städte der Region. 200 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erwirtschaften mit den kaufmännischen und technischen Dienstleistung einen Umsatz von über 15 Mio. €. Das Unternehmen ist wirtschaftlich gesund. Die in der Energiewirtschaft beispielhafte regionale Zusammenführung der Betriebs- und Technikaufgaben in einer Hand hat bereits jetzt zu erheblichen Effizienzsteigerungen geführt. Die historischen Erfahrungen der eher fachlich- und kommunalgeprägten Führungskräfte haben das bestmögliche Potenzial für Kostenoptimierung, effiziente Bauprojektdurchführung, Umsetzungsgeschwindigkeit und Innovation eingeschränkt. Die Herausforderung besteht in der effizienteren, flexibleren und kostengünstigeren Darstellung der Dienstleistungen und Aufgaben. Enge Verzahnung der Funktionen, gutes Projektmanagement, Einsatz moderner Tools und Managementmethoden sind die Schlüssel, um die Dienstleistungen zukünftig mit steigenden Erwartungen der Kooperationspartner marktgerecht anbieten zu können.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Aufgabenschwerpunkte: Asset-Management, Steuerung des technischen Servicebereiches und dessen organisatorische Weiterentwicklung, Sicherstellung der ordnungsgemäßen Projektabwicklung (Kosten, Termine, Spezifikation, Qualität), Kommunikation zu externen Partnern und zu den verbundenen Stadtwerken, Sicherstellung der Einhaltung rechtlicher Rahmenbedingungen. Sie sind Treiber des Wandels von einer kompetenten technischen Fachabteilung zum markt- und kostengerecht agierenden, kundenorientierten Dienstleister, vor dem Hintergrund der Anreizregulierung und der Option der Endkunden, leicht wechseln zu können. Im Technikbereich sind über 90 erfahrene Mitarbeiter tätig. An den/die Stelleinhaber/in berichten die Abteilungsleitungen für Asset-Management und Services, unter denen die vielfältigen Leistungserbringungen aufgeteilt sind. Der Dienstsitz ist Norddeutschland.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Ich suche das Gespräch mit einer Managementpersönlichkeit der Fachrichtung Bauingenieurswesen, Versorgungstechnik, Maschinenbau, Infrastruktur oder vergleichbarer Ausbildung mit guter kaufmännischer Basis. Sie sind als Führungskraft in einem Unternehmen für Planung, Betrieb und Wartung von Infrastruktureinrichtungen, einem überregionalen Versorger oder größeren Stadtwerk tätig. Sie haben mehrjährige Erfahrung in der Auslegung und Projektierung von Versorgungsnetzen und Umsetzung von Infrastrukturprojekten. Gängige Softwaretools und IT-Systeme sind Ihnen bekannt. Sie besitzen günstigerweise die Qualifikation zur technischen Führungskraft nach S1000, G1000 und W1000 mit mindestens drei Jahren Erfahrung. Sie können Organisation leben, aber auch kreativ weiterentwickeln. Effektives Projektmanagement, Kostenkontrolle, Budgetverantwortung, Qualitätssicherung, Abläufe verschlanken und beschleunigen, klare Verantwortlichkeiten organisieren und mit Kennzahlen Transparenz schaffen, sind Sie gewohnt. Sie fordern, fördern und motivieren auch gestandene Spezialisten erfolgreich. Ihren Verantwortungsbereich sehen Sie als Baustein eines erfolgreich handelnden Unternehmens. Der/die neue Positionsinhaber/in brilliert neben einer soliden Fachkompetenz als gestaltende, kreative und motivierende Führungspersönlichkeit.

    Wenn Sie eine Schlüsselperson in einem veränderungswilligen Stadtwerk sein wollen, dann sollten wir ins Gespräch kommen. Das gilt auch für entsprechend qualifizierte Damen und Herren, die derzeit keine Veränderung beabsichtigen, jedoch einen Gedankenaustausch mit mir begrüßen würden. Projekt: FD17231h.