Leitung Zentralapotheke (m/w)

Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten in einem Gemeinschaftsklinikum in Rheinland-Pfalz

Im Rahmen einer geregelten Altersnachfolge suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich wie auch menschlich bestens geeignete Persönlichkeit für die Leitung einer Zentralapotheke (m/w).

Details

Projektnummer AWA17692
Branche Management
Region West
Personalberater Annekathrin Walter Rochus Mummert Healthcare Consulting

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)511 – 642 70 62 0 –30
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Mit seinen fünf Standorten ist das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH das landesweit vierte Klinikum der Maximalversorgung. Es hat 3.900 Beschäftigte und versorgt 56.000 stationäre und 125.000 ambulante Patienten/innen jährlich. Hierfür stehen insgesamt mehr als 1.300 Betten davon 56 Betten der Berufsgenossenschaft zur Verfügung. Hinzu kommen Einrichtungen für Senioren, ambulanter Pflege und Rehabilitation und das Medizinische Versorgungszentrum Mittelrhein. Das Gemeinschaftsklinikum ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Die Zentralapotheke am Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein mit insgesamt 7 Apothekern, 11 PTAs, 5 PKAs sowie einem Logistikmitarbeiter dient der Eigenversorgung der zugehörigen 5 Klinikstandorte und ist zuständig für die Belieferung hochwertiger Arzneimittel und eine kompetente Beratung von Ärzten und Pflegepersonal. Einen besonderen Schwerpunkt bildet hierbei die Herstellung von Arzneimitteln, hauptsächlich die Zubereitung von Zytostatika. Neben der stringenten Umsetzung des beschlossenen Maßnahmenkatalogs zur Modernisierung der Apotheke sowie der Gestaltung der organisatorischen Strukturen und Prozesse, beinhaltet das Ziel dieser Nachfolgebesetzung die Sicherstellung der Versorgung der Krankenhauspatienten, die Beratung der Arzneimittelverwendung und die Begleitung der Therapie von Patienten in den stationären Bereichen. Darüber hinaus tragen Sie die wirtschaftliche und personelle Verantwortung des Bereiches, beteiligen sich im Austausch mit der Geschäftsführung an der strategischen Weiterentwicklung, beispielsweise durch die Versorgung weiterer Krankenhäuser und wirtschaftlichen Gestaltung des Unternehmens und nehmen die Funktion als Mitglied der Arzneimittelkommission wahr.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Als unser/e Idealkandidat/in verfügen Sie über ein abgeschlossenes Studium der Pharmazie mit Approbation als Apotheker/in sowie über mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung als klinische/r Apotheker/in. Sie besitzen weitreichende Erfahrungen in der Zytostatika-Herstellung und sind wünschenswerterweise mit der Reorganisation einer (Klinik-) Apotheke, sowie der Begleitung von Veränderungsprozessen vertraut, auch in Hinblick auf die zukünftig geplante Hinzunahme weiterer Krankenhäuser in die Versorgung von Arzneimitteln. Eine ausgeprägte Fähigkeit zur vertrauensvollen, interdisziplinären und kollegial geprägten Zusammenarbeit mit allen Klinikbereichen, auch standortübergreifend, und den eigenen Mitarbeitern in der Apotheke sowie eine hohe Kommunikations- und Organisationsfähigkeit komplettieren Ihr Persönlichkeitsprofil.