Rochus Mummert Healthcare Consulting

Oberarzt für Anästhesie (m/w)

Interessante Aufgabe in großem Klinikverbund in Westfalen

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt werden zwei menschlich wie fachlich versierte und umfassend erfahrene Persönlichkeiten als Oberarzt (m/w) für Anästhesie am Marienhospital in Arnsberg und am Karolinen-Hospital in Hüsten gesucht.

Details

Projektnummer HRA18676
Branche Medizinisch
Region West
Personalberater/in Dr. med. Henrik Räwer

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)511 – 642 70 62 –40
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
Standort Personalberatung Hannover

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Die Klinikum Hochsauerland GmbH umfasst vier Standorte in den Städten Arnsberg und Meschede. In 32 Kliniken sowie 4 Instituten mit insgesamt 964 Betten bietet das Unternehmen ein umfassendes Angebot an Gesundheitsleistungen für fast jede Erkrankung, von der breiten Grund- und Regelversorgung bis hin zu Schwerpunktzentren. Darüber hinaus gehören zum Klinikum Hochsauerland zwei Medizinische Versorgungszentren, zwei Bildungsstätten für Pflegeberufe, eine Servicegesellschaft und ein Pflegezentrum mit Altenpflegeheim und Kurzzeitpflege (80 Plätze) sowie eine Tagespflege mit 12 Plätzen. Pro Jahr werden in den vier Krankenhäusern ca. 41.000 Patienten stationär und über 65.000 Patienten ambulant behandelt. Die Klinikum Hochsauerland GmbH beschäftigt über 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster. Die Klinik für Anästhesie am Karolinen-Hospital wird geleitet von Chefarzt Dr. med. Martin Bredendiek, der die Letztverantwortung für alle Anästhesie-Standorte des Klinikums trägt und auch als Ärztlicher Direktor des Klinikums Hochsauerland fungiert. An allen operativ tätigen Standorten des Klinikums Hochsauerland wird Herr Dr. Bredendiek durch jeweils einen Standortleiter vertreten, der die organisatorische Verantwortung trägt und auch Ansprechpartner in allen komplexeren anästhesiologischen Fragestellungen für das Team ist. Die Intensivmedizin an allen Standorten des Klinikums Hochsauerland wird organisatorisch durch einen eigenen Chefarzt geleitet. Auch er wird an allen vier Standorten durch Standortleitungen Intensivmedizin vertreten, die die ärztliche Behandlungsqualität sichern, die jüngeren Kolleginnen und Kollegen weiterbilden sowie anleiten und auch den Dienstbetrieb der Intensiveinheiten sichern. Eine Mitarbeit der anästhesiologischen Oberärztinnen und Oberärzte ist durchaus gewünscht und kann in jedem Falle bei Interesse angeboten werden.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Zu den Aufgaben des künftigen Stelleninhabers (m/w) gehören unter anderem die eigenständige Indikationsstellung, Prämedikation und Durchführung von Narkosen, Mitbetreuung der operativen Intensivstation und IMC. Darüber hinaus nehmen Sie am Rufbereitschaftsdienst der Abteilung teil, stellen die Weiterbildung im Fachbereich in Kooperation mit den oberärztlichen Kolleginnen und Kollegen sowie mit dem Chefarzt sicher und arbeiten in enger Kooperation mit allen am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen des Hauses zusammen.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Als unser/e Idealkandidat/in verfügen Sie über den Facharzt/-ärztin für Anästhesie, haben umfangreiche Fertigkeiten in modernen Narkoseverfahren, möglichst auch in Regionalverfahren erlangt und besitzen die Fähigkeit zur fehlerfreien, rechtssicheren Dokumentation. Gute Kenntnisse in der modernen Intensivmedizin sind ebenso erwünscht wie Interesse an der Notfall-und Rettungsmedizin. Geeignete Kandidaten/-innen decken das medizinische Leistungsportfolio ab, fühlen sich aber auch für die wirtschaftliche Situation (u. a. interne Budgetierung, Zielvereinbarungen) mitverantwortlich und entwickeln diese im Sinne der Zukunftssicherung mit weiter. Erwartet wird ferner die langfristige Einbringung in die strukturelle Weiterentwicklung des Bereichs sowie die Fähigkeit zur effizienten Bündelung vorhandener Ressourcen und dessen Vermittlung. Unter Beachtung dieser Aspekte steht aber eine empathische, zugewandte Patientenorientierung im Mittelpunkt der Aufgabe.