Rochus Mummert Healthcare

Oberarzt (m/w) Neurologie mit Phase-B sowie Phase-C und -D (Bad Urach)

Attraktive Leitungsfunktion in der neurologischen Frührehabilitation Phase-B sowie Phase-C,-D

Für unseren Mandanten, die m&i-Fachklinik in Hohenurach, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Oberarzt (m/w) Neurologie für die neurologische Frührehabilitation mit Phase-B sowie Phase-C und -D.

Details

Projektnummer HMU18689
Branche Medizinisch
Region Süd
Personalberater/in Dr. Hartmut Mueller

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)711 – 75 85 88 –17
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
Standort Personalberatung Stuttgart

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Hochqualifizierte Spezialisierte Akutmedizin und Medizinische Rehabilitation auf Basis einer ganzheitlichen medizinisch-therapeutischen Konzeption: Das ist der verantwortungsvolle Auftrag der m&i-Fachkliniken Hohenurach. Die in benachbarten Häusern untergebrachten Kliniken betreuen Patienten in den Fachdisziplinen Orthopädie/Unfallchirurgie, Neurologie/Neuropsychologie, Innere Medizin und Geriatrie. Schwerbetroffene Neurologische Patienten behandeln wir in unserer Neurologischen Frührehabilitation (Phase B). Mit dieser Struktur sind die Kliniken in der weiteren Umgebung einzigartig aufgestellt. Als Fachkliniken für Spezialisierte Akutmedizin und Medizinische Rehabilitation bieten die m&i-Fachkliniken Hohenurach anerkannt qualifizierte und kompetente Behandlung und Therapie. Über 90 Prozent der behandelten Patienten kommen im Anschluss an einen Aufenthalt im Akutkrankenhaus zu uns. Sowohl die personelle als auch die bauliche und gerätetechnische Ausstattung der Kliniken ermöglichen eine differenzierte Diagnose und mit über 300 Therapieverfahren ein maßgeschneidertes Therapieangebot.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Die Neurologische und Neuropsychologische Abteilung der m&i-Fachkliniken Hohenurach umfasst rund 160 Betten, welche auf sechs Stationen verteilt sind. Hier werden vor allem Patienten behandelt, die einen Schlaganfall oder eine Hirnblutung erlitten haben, die sich einer Operation am Gehirn unterziehen mussten oder die an einer entzündlichen oder degenerativen Erkrankung des Nervensystems leiden (dazu zählen unter anderem auch die parkinsonische Krankheit und die Multiple Sklerose). Des Weiteren kommen Patienten mit Bandscheibenvorfällen oder Einengungen des Wirbelsäulenkanals zur Aufnahme, sofern diese Zustände mit einer Beeinträchtigung des Rückenmarks und/oder der Nervenwurzeln einhergehen. Ein besonderer Schwerpunkt der Abteilung liegt auf dem Gebiet der neurogenen Sprech-, Stimm-, Schluck- und Sprachstörungen. Überdies werden Patienten mit neuropsychologischen Beeinträchtigungen, z. B. der Aufmerksamkeitsregulation, der Wahrnehmung, des Gedächtnisses und der sogenannten Exekutivfunktionen behandelt.

    Als Leitende/r Oberarzt/-ärztin decken Sie in leitender Funktion die frührehabilitativen und akutneurologischen Aspekte, insbesondere in der Phase B ab. Ergänzend gehört die Supervision in der Phase B und C zu Ihren Aufgaben. Sie gestalten aktiv die Entwicklung des Qualitätsmanagements mit und bringen sich in organisatorische und strukturelle Aufgabenstellungen ein. Als versierter Vertreter Ihres Faches gestalten sie die Fortbildungsvorträge für die Assistenzärzte/-innen mit. Im weiteren Verlauf gehören die Durchführung bzw. Supervision der modernsten akut- und allgemeinneurologischen Diagnostik (NLG, EMG, EEG, Duplex, FEES Schluckdiagnostik usw.) zu Ihrem Aufgabengebiet. Im Rahmen der Position wird eine Teilnahme an Hintergrund und Vordergrunddiensten erwartet.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Als unser/-e Idealkandidat/-in verfügen Sie über den Facharzt für Neurologie. Als idealerweise promovierter Vertreter Ihres Faches verfügen Sie über eine umfassende klinische Erfahrung sowie erste Erfahrung im Bereich der Frührehabilitation neurologischer Patienten. Sie verfügen über ein breites und fundiertes theoretisches und praktisches Wissen sowie versierte Fertigkeiten in der Akutneurologie, insbesondere was die Behandlung von Schlaganfall, ICB und immunäthiologischen Krankheiten und deren Folgen angeht. Vorerfahrung in der neurologischen Intensivmedizin sind vorteilhaft (z. B. ZVK, Art. Zugänge, NIV-Management, TK-Management) bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben. Kenntnisse und Fertigkeit in CCT- und MRT-Befundung der sog. Neuralachse sind vorteilhaft aber nicht obligatorisch.Im Rahmen der Position organisieren und leiten sie in Zusammenarbeit mit dem Chefarzt die Klinik und sind für die wirtschaftliche und fachliche Weiterentwicklung mitverantwortlich. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den medizinischen Abteilungen des Hauses sowie mit niedergelassenen Kollegen und eine aktive Öffentlichkeitsarbeit sind für Sie selbstverständlich. Dabei steht das Wohl der Patienten für Sie immer an erster Stelle. Sie sind eine Kommunikative Persönlichkeit, haben Freude an der Zusammenarbeit mit Ihren Kollegen und fördern und entwickeln die Zusammenarbeit im Team.

    Kontakt

    Dr. Hartmut Mueller und Stefan Schleicher stehen Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Referenznummer HMU18689h per E-Mail an Mueller@RochusMummert.com.