Rochus Mummert Healthcare Consulting

Pflegedirektor Klinikum Robert Koch Gehrden (m/w/d)

Anspruchsvolle Gestaltungsaufgabe in einem der größten kommunalen Krankenhausverbünde

Für das KRH Klinikum Robert Koch Gehrden wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich versierte, menschlich integre und sehr erfahrene Führungspersönlichkeit in geregelter Nachfolge gesucht. Der/Die zukünftige Stelleninhaber ist Mitglied des Krankenhausdirektoriums des Standortes und wird direkt an die Geschäftsführung berichten. Insgesamt sind am Standort rund 300 Vollkräfte im Pflege- und Funktionsdienst tätig.

Details

Projektnummer OHE19667
Branche Pflegerisch
Region Nord
Personalberater/in Oliver Heitz

Ihr/e Ansprechpartner/in

Tel.: +49 (0)511 – 642 70 62 –50
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
Standort Personalberatung Hannover

  • mehr erfahren

    Über das Unternehmen

    Einer der größten kommunalen Krankenhausverbünde

    In der Landeshauptstadt Niedersachsens und dem Umland betreibt die Klinikum Region Hannover GmbH zehn Krankenhäuser, die einen Anteil von 40 Prozent an der Krankenhausversorgung in der Region abdecken. Die Klinikgruppe mit rund 3.200 Betten und 7.500 Mitarbeitern/-innen versorgt jährlich 130.000 Patienten/-innen stationär und 180.000 ambulant. Der Verbund verfügt über acht Ausbildungsstätten für Krankenpflege, Physiotherapie und Operationstechnische Assistenz, die Hebammenschule und das Zentrum für Fort- und Weiterbildung. Mit rund 650 Ausbildungsplätzen gehört die KRH Akademie zu den größten Bildungseinrichtungen der Region.

    Das KRH Klinikum Robert Koch Gehrden liegt vor den Toren der niedersächsischen Landeshauptstadt in landschaftlich reizvoller Lage am Gehrdener Berg und feierte im Jahr 2014 sein 50-jähriges Bestehen. Das hoch spezialisierte Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit neun Fachabteilungen, über 500 Mitarbeitern/-innen und 358 Betten behandelt jährlich rund 21.000 Patienten/-innen stationär sowie über 32.000 ambulant. Zusätzlich verfügt das Haus über 25 Intensivbetten und betreibt 6 OP-Säle. Das Qualitätsmanagement des gesamten Klinikums wird zudem laufend überprüft, seit 2010 liegt die Zertifizierung des gesamten Hauses nach DIN EN ISO 9001:2008 vor. 2015 fand die Fertigstellung des Erweiterungsbaus mit einer neuen Notaufnahme, einer Intensivstation mit 25 Betten sowie zwei Pflegestationen statt. Zusätzlich werden derzeit Maßnahmen für einen weiteren Bauabschnitt zur Modernisierung geplant.

    Aufgaben-/Stellenbeschreibung

    Verantwortungsvolle Aufgabe mit großem Gestaltungsspielraum

    Die unterschiedlichen Bedürfnisse und Krankheitsschwerpunkte der Patienten/-innen des KRH Klinikums Region Hannover fordern eine flexible Pflegeorganisation. Daher ist die Pflege hier organisiert in Bezugspflege, Bereichspflege, Gruppenpflege sowie situativ in Funktionspflege. Die Leitung und Steuerung umfasst die Sicherstellung einer effizienten Personalbedarfs- und Personaleinsatzplanung zur Erreichung der Ziele des Wirtschaftsplans. Entsprechend sind die neuen gesetzlichen Vorgaben durch PPUG und PPSG sachgerecht umzusetzen. Vor diesem Hintergrund ist die kontinuierliche Weiterentwicklung von Pflegestandards und -konzepten gemeinsam mit den anderen Abteilungen und Verantwortlichen des Hauses zur Zukunftssicherung des Pflege- und Funktionsdienstes gefordert. Besonders wichtig ist dem Gesamtunternehmen die Transformation des KRH-Selbstverständnisses „Aus Verantwortung gemeinsam für gute Medizin“ in den eigenen Verantwortungsbereich.

    Erfahrung und Kompetenzen

    Führungsposition zur persönlichen Weiterentwicklung

    Der/Die künftige Pflegedirektor/in ist entweder bereits leitend oder in der Stellvertretung in der Pflegedirektion tätig, verfügt zusätzlich über langjährige Managementerfahrungen im Patienten- und Prozessmanagement und ist eine starke sowie erfahrene Führungspersönlichkeit eines Krankenhauses der Grund- und Regelversorgung. Er/Sie verfügt über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Gesundheits- und Pflegemanagement oder eine vergleichbare Qualifikation und/oder eine betriebswirtschaftliche Zusatzausbildung. Ferner sind nachweisbare Umsetzungserfolge in der Modernisierung von Patienten- und Servicemanagement erwünscht.

    Kontakt

    Oliver Heitz und Ansgar Orthen stehen Ihnen für erste Informationen gerne telefonisch zur Verfügung. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder über unsere Homepage unter Angabe der Referenznummer OHE19667h.