„Onboarding“ von Geschäftsführern in Familienunternehmen, der unterschätzte Erfolgsfaktor

Aus der traditionellen „Einarbeitung“ ist heute ein „Onboarding“ oder „Inplacement“ geworden. Inhaltlich geht es nach wie vor darum, die „neue“ Führungspersönlichkeit möglichst schnell und reibungsfrei produktiv werden und in der Organisation „ankommen“ zu lassen. Es gibt keine „Ein für alle“-Blaupause mit Erfolgsgarantie.

Die vollständige Studie lesen Sie hier:

07.11.2018
Veröffentlichung